Stopp Ramstein am Alexanderplatz

Die Gruppe „Stoppt Ramstein“ zeigte in einem Flashmob was Drohnenangriffe in der Realität bedeutet. Auf Kreuzen machten sie auf die Problematik der völkerrechtswidrigen Drohnenangriffe im sogenannten „Krieg gegen den Terror“ aufmerksam und die hohe Anzahl an zivilen Opfern. Deutschland mache sich dabei zum Komplizen der USA an der Vollstreckung von Todesurteilen ohne Gerichtsverfahren, da die Drohnen vom US-Stützpunkt Rammteinstein in Deutschland gesteuert werden würden.

Mehr dazu auf Volksbote.info

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*